A- A A+

Unterstützung & Finanzierung

 

Unterstützung:

In allen drei Phasen erfolgt die Unterstützung durch Sozialpädagogen/Qualifizierungstrainer des Trägers der UB und einem betrieblichen Paten vor Ort am Arbeitsplatz. Aufgabe des Trägers der Unterstützten Beschäftigung ist, den behinderten Menschen in allen einzelnen Arbeitsschritten soweit anzuleiten und zu qualifizieren, bis er seine Tätigkeit optimal ausführen kann. Es gilt der Grundsatz: "Erst platzieren, dann qualifizieren". Nach und nach zieht sich der Betreuer zurück; bei Problemen ist er aber zur Stelle.

 

Finanzierung:

Die unterstützte Beschäftigung ist eine Rehabilitationsleistung des zuständigen Trägers der beruflichen Rehabilitation (i.d.R. der Agentur für Arbeit) zur Teilhabe am Arbeitsleben.

 

Hinweis:

Die Unterstützte Beschäftigung kann vollumfänglich über die Inanspruchnahme des Persönlichen Budgets ausgeführt werden. Für nähere Informationen hierzu wenden Sie sich bitte direkt an uns.

RÜCK- UND AUSBLICK

"Young Mobility"

Anfang August / Mitte September startet die nächste Gruppe nach Östrerreich. Bewerbung möglich (s.u. "Aktuelle Projekte")

Teilhabe am Arbeitsleben - eine gelungene Eingliederung in Arbeit

Näheres unter folgendem Link

"Talent-PASS"

Neues Projekt "Talent-PASS" begann am 01.03.2019.

Weiterlesen ...
Teilhabeplan der Stadt Chemnitz

Die Auftaktveranstaltung zum "Teilhabeplan Chemnitz" fand am 23.01.2019 statt.

Weiterlesen ...
Tag der Gemeindepsychiatrie in Freiberg

Am 14.Mai 2019 ist der IFD am Tag der Gemeindepsychiatrie in Freiberg mit einem Informationsstand vertreten.