A- A A+

Zielgruppe

Zielgruppe sind behinderte und schwerbehinderte Menschen mit einem erheblichen Unterstützungsbedarf, die bei Maßnahmebeginn wegen Art oder Schwere ihrer Behinderung noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden können, aber bei denen es gleichwohl wahrscheinlich ist, dass sie nach einer umfangreichen Einarbeitung und Qualifizierung im Rahmen der Unterstützten Beschäftigung ohne weitere regelmäßige Unterstützung in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis arbeiten können.

Insbesondere ergibt sich damit für Absolventen von Förderschulen für geistig Behinderte eine neue Perspektive; Schülerinnen und Schüler, die zwar nicht oder noch nicht ausbildungsfähig, aber trotzdem arbeitsmarktfähig sind und deshalb keiner Eingliederung in eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) bedürfen.


Zur Zielgruppe gehören insbesondere:

  • lernbehinderte Menschen im Grenzbereich zur geistigen Behinderung
  • geistig behinderte Menschen im Grenzbereich zur Lernbehinderung,
  • behinderte Menschen mit einer psychischen Behinderung und/oder Verhaltensauffälligkeiten (nicht im Akutstadium).

RÜCK- UND AUSBLICK

WICHTIGE MITTEILUNG!

Aufgrund der aktuellen Geschehnisse sind persönliche Sprechzeiten ab sofort nur nach telefonischer Vorabsprache möglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

"Young Mobility"

Das Projekt Young Mobility geht weiter! Mitte Juli startet die neue Gruppe in die Vorbereitung. Die Praktika in Österreich sind für September/Oktober geplant. Bei Interesse melden Sie sich ab jetzt.

"TalentPASS"

Im Rahmen einer Kompetenzfeststellung können Sie ein Zertifikat über ihre Fähigkeiten erhalten. Bei Interesse 

Weiterlesen ...