A- A A+

Aufgaben

Integrationsfachdienste (IFD) sind Dienste Dritter, die bei der Durchführung von Maßnahmen zur Teilhabe schwerbehinderterifd logo web Menschen am Arbeitsleben beteiligt werden. Zielgruppen, Aufgaben und Anforderungen sind in Kapitel 7 des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) gesetzlich geregelt. Die IFD arbeiten im Auftrag des Integrationsamtes oder werden von den Trägern der beruflichen Rehabilitation mit Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben im Einzelfall beauftragt.

FLYER INTEGRATIONSFACHDIENST HERUNTERLADEN

Der Integrationsfachdienst

berät und unterstützt

  • schwerbehinderte Menschen
  • behinderte Menschen
  • von Behinderung bedrohte Menschen
  • Arbeitgeber und deren Interessenvertreter
  • Betriebs- und Personalräte
  • Vertrauenspersonen

zur

  • beruflichen Eingliederung (Beauftragung durch Leistungsträger)
  • Berufsorientierung (Übergang Schule – Beruf)
  • Ausgliederung aus Werkstätten für behinderte Menschen
  • beruflichen Begleitung und Sicherung von Arbeitsverhältnissen

RÜCK- UND AUSBLICK

"Young Mobility"

Anfang August / Mitte September startet die nächste Gruppe nach Östrerreich. Bewerbung möglich (s.u. "Aktuelle Projekte")

"Talent-PASS"

Neues Projekt "Talent-PASS" begann am 01.03.2019.

Weiterlesen ...
Teilhabeplan der Stadt Chemnitz

Die Auftaktveranstaltung zum "Teilhabeplan Chemnitz" fand am 23.01.2019 statt.

Weiterlesen ...
Tag der Gemeindepsychiatrie in Freiberg

Am 14.Mai 2019 ist der IFD am Tag der Gemeindepsychiatrie in Freiberg mit einem Informationsstand vertreten.

Unternehmertreff einmal anders

Am 15.Mai 2019 gestaltet die IHK gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern im Terra Nova Campus Chemnitz eine offene Veranstaltung für Unternehmen der Region. Der IFD ist beratend Vorort.